Masterarbeit (abgeschlossen)

Benedikt Gehling

Umwelttechnik & Ressourcenmanagement

Ökologischer Variantenvergleich eines Einfamilienhasues mit eLCA

Bei Ökobilanzen im Baubereich wird die gesamte Lebensdauer eines Gebäudes, die die Bauphase, die Nutzungsphase sowie Abriss und Entsorgung beinhaltet, berücksichtigt. Lebenszyklusanalysen von Gebäuden bedienen sich einer systematischen und standardisierten Datengrundlage, um aus Deklarationen einzelner Bauprodukte/- Stoffe die ökologische Bewertung eines Bauwerkes zu erstellen.

Ziel der Gebäudebilanzierung ist die Ermittlung von Umweltaspekten und potentiellen Umweltwirkungen im Verlauf des Lebensweges eines Gebäudes. Dadurch soll die Schonung bzw. die effiziente Nutzung von Ressourcen, die Verringerung der Umweltbelastung durch Emissionen und die Minimierung von Abfällen erzielt werden. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat zusammen mit dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung das Online Bilanzierungstool „eLCA" entwickelt. Dieses dient zur Erstellung von Ökobilanzen für Gebäude auf Basis von Bauteilvorlagen.

In dieser Arbeit soll der Aufbau einer Ökobilanzierung und im speziellen die Struktur des Tools „eLCA" dargestellt werden und zusätzlich ein Einfamilienhaus mit „eLCA" in verschiedenen Varianten ökobilanziert werden.

Lehrstuhl und Betreuer

Lehrstuhl für Ressourceneffizientes Bauen (Prof. Hafner)

Lehrstuhllogo

Betreuuung

Dipl.-Ing. Karina Krause