Projektarbeit (abgeschlossen)

Jonas Schlupkothen

Umwelttechnik & Ressourcenmanagement

Untersuchung des Parameters Sonneneinstrahlung auf ausgewählte Bemessungsansätze für Abwasserteiche

Während der Temperatureinfluss auf Belebungsanlagen bereits qualifiziert untersucht worden ist und sich daraus praxistaugliche Bemessungsverfahren ableiten lassen, gibt es für Abwasserteiche keine vergleichbaren Bemessungsansätze für tropische Klimata.

Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass in bestehenden Algorithmen die dominierenden Einflussfaktoren auf Parameter beschränkt sind, welche die Sauerstofflöslichkeit direkt stark beeinflussen. Stärker als etwa bei Belebungsanlagen und Tropfkörpern spielen bei Abwasserteichen zusätzlich die indirekt den Sauerstoffeintrag beeinflussenden Faktoren eine Rolle, wie die Sonneneinstrahlung, die Algenbildung und die Windverhältnisse als Triebkraft für die Strömungsverhältnisse in Oxidationsteichen.

Dem Parameter Sonneneinstrahlung (W/m2) wird dabei eine wichtige Rolle beigemessen. Der zentrale Bestandteil der Projektarbeit ist die standortunabhängige Analyse des Einflusses der Sonneneinstrahlung auf die biologischen Abwasserreinigungsprozesse in Teichen. Dabei sollen Teichparameter wie zum Beispiel Tiefe und Algenbewuchs hinsichtlich ihrer Beeinflussbarkeit durch die Sonneneinstrahlung betrachtet und analysiert werden. Aufbauend darauf ist exemplarisch aufzuzeigen, wie ein ausgewählter Bemessungsansatz zur Berücksichtigung der Sonneneinstrahlung erweitert werden kann.

Lehrstuhl und Betreuer

Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Umwelttechnik (Prof. Wichern)

Betreuuung

M.Sc. Biol. Inga Grote