Projektarbeit (abgeschlossen)

Yvonne Szislo

Bauingenieurwesen

Verkehrstechnische Analyse eines Bochumer Knotenpunktes mit VISSIM unter Berücksichtigung der Straßenbahn

An Knotenpunkten die Straßenbahnen durchqueren kommt es oftmals zu Verkehrsstörungen der abbiegenden Fahrzeuge. Grund dafür sind unter anderem die hohen Verkehrsbelastungen durch den Linksabbiegerstrom, die Schaltung der Lichtsignalanlage und die Priorisierung der Straßenbahn. Der untersuchte Knotenpunkt in Bochum ist sowohl an die Autobahnen A40 und A43, als auch an Hauptverkehrsstraßen angebunden. Hinzu kommt, dass die Bahn nicht nur auf eigenen Bahnkörpern, sondern teilweise auch straßenbündig geführt wird.

In dem Rahmen der Projektarbeit soll die Ursache des entstehenden Rückstaus untersucht werden. Mithilfe des mikroskopischen Simulationsprogrammes VISSIM soll ein Simulationsmodell des Knotenpunktes erstellt werden. Dies wird anhand der eigenen und bereitgestellten Verkehrs- und Signalisierungsdaten kalibriert. Aufgrund der späteren straßenbündigen Zusammenführung der Straßenbahn und des Individualverkehrs, soll eine ausreichende Vor- und Nachlaufstrecke berücksichtigt werden. Es sollen außerdem Optimierungsansätze der Knotenpunktsignalisierung erarbeitet und bewertet werden.

Lehrstuhl und Betreuer

Lehrstuhl für Verkehrswesen -Planung und Management (Prof. Geistefeldt)

Lehrstuhllogo

Betreuuung

M.Sc. Helen Waleczek