Masterarbeit (abgeschlossen)

Mohammad Ali Vatanparast

Bauingenieurwesen

Ermittlung eines Prüfverfahrens zur Bewertung des Verformungswiderstands an prozesssicher hergestellten Probekörpern des Porous Mastic Asphalt

Im Rahmen dieser Masterarbeit sollen Porous Mastic Asphalte mit verschiedenen viskositätsveränderten Bindemitteln und verschiedenen Sieblinien bezüglich ihrer Verformungseigenschaften untersucht werden.
In einem ersten Schritt sollen physikalische Kenngrößen der Bindemittel und der Gesteinskörung ermittelt werden. Der Mörtel besitzt maßgeblichen Einfluss bei der Herstellung von PMA. Diesem kommt somit ein hoher Stellenwert zu. Ein Teilziel dieser Arbeit ist die Bestimmung der Mörtelhomogenität in Abhängigkeit von der Mischzeit. Dafür sollen Bindemittel und Füller gemischt werden und nach definierten Zeitintervallen Probemengen entnommen werden, um deren Dichte zu ermitteln.
Unter Verwendung der Erkenntnisse aus der Mörtelhomogenität sollen anschließend Asphaltprobeplatten im Walzsektor-Verdichtungsgerät hergestellt werden. Es sollen sechs Probemengen gemischt werden, welche anschließend in der Form des WSV gleichmäßig verteilt werden müssen. Diese Methode der Probenvorbereitung ermöglicht eine homogene Mörtelverteilung über den Probenquerschnitt.

Lehrstuhl und Betreuer

Lehrstuhl für Verkehrswegebau
(Prof. Dr.-Ing. Martin Radenberg)

Lehrstuhllogo

Betreuuung

Sören Holzwarth